Elastisches Wasserbettlaken ohne Falten

Wasserbettlaken unterscheiden sich in einigen Punkten deutlich von herkömmlichen Bettlaken. Um die Bildung von Falten und ein Abrutschen des Lakens von der Matratze zu vermeiden, sollten Sie auf jeden Fall ein speziell für Wasserbetten angefertigtes Laken verwenden. 

   
Zum einen sollten Sie beim Kauf Ihres Wasserbettlakens Wert auf Passgenauigkeit legen. Die Matratzen von Wasserbetten haben eine deutlich größere Steghöhe, sind also klar dicker als herkömmliche Matratzen. Dementsprechend sind auch die Wasserbettlaken so geschnitten, dass sie gut auf solche Matratzen passen. Zum anderen beinhaltet der Stoff einen höheren Elastan-Anteil, wodurch sie flexibler und stretchfähiger sind. Dies ist deshalb notwendig, weil das Wasserbett sich dem Körper anpasst. Ein dehnbares Laken kann durch seine Elastizität diese Bewegungen ausgleichen, während ein herkömmliches Laken Falten werfen würde. 

 

Mit dem Wasserbettlaken dem Körper Gutes tun

Wasserbettlaken müssen elastischer sein als normale Bettlaken und sie brauchen eine größere Steghöhe, um auf die dickeren Wasserbettmatratzen zu passen. Dank ihres Gummizugs im Saum und ihre Passgenauigkeit halten sie optimal. Bei Übergrößen sollten Sie vermeiden, Wasserbett-Spannlaken in Normalgröße zu verwenden, selbst wenn diese sehr elastisch sind. Trotz enormer Dehnbarkeit werden sie nicht passen. 

   
Wasserbetten sind gut für den Körper, denn auf ihnen verteilt sich das Körpergewicht optimal. Das Bett passt sich jedes Mal erneut dem darauf Liegenden an und hat für ihn eine sehr entspannende Wirkung. Die Flüssigkeit in der Matratze bewirkt auch, dass keine Druckstellen auftreten können und ein Durchliegen der Matratze, etwa durch langjährige Belastung an immer denselben Stellen, nicht möglich ist. Somit ist die Wasserbettmatratze vor jeder Benutzung hinsichtlich des Liegekomforts wie neu. Doch jeder Mensch schwitzt im Schlaf und verliert dabei erhebliche Mengen Flüssigkeit, die er unter anderem auch an die Unterlage abgibt, auf der er liegt. Im Schweiß enthaltene Salze, Körperausdünstungen oder Hautschuppen greifen die Matratze an und schädigen sie auf lange Sicht. Deshalb ist es wichtig, schützende Bettlaken zu verwenden, welche zwar die vom Schlafenden abgegebene Flüssigkeit absorbieren, aber keine Flüssigkeit nach unten zur Matratze durchlassen. Wasserbettmatratzen sind deshalb besonders wasserdicht. Das lässt Ihre Matratze deutlich länger leben und Ihr positives Schlaferlebnis steigern. 

 

Schlafen Sie gut auf Wasserbettlaken von belsonno.de

Sollten Sie ernsthaft überlegen, statt passgenauem, elastischem Wasserbettlaken ein herkömmliches Spannbettlaken zu verwenden – sparen Sie sich die Enttäuschung. Auf dem jederzeit glatt-weichem, sich anpassendem Untergrund eines Wasserbettlakens lässt es sich deutlich besser träumen als auf einem Falten werfenden und verrutschten Laken. Bei belsonno.de finden Sie die besten Angebote in Top-Qualität, sämtlichen Größen und Übergrößen sowie in verschiedenen Farben. Tauchen Sie ein ins Reich der Träume – mit dem passgenauen Laken für Ihr Wasserbett!